Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Lohnsteuerklassen-Wechsel während der Ehe oder Lebenspartnerschaft

Nr. 99102036011007

Leistungsbeschreibung

Nach der Steuerklasse bestimmt sich die Höhe der Lohnsteuer, die von Ihrem Arbeitslohn einbehalten wird.

Leben Sie und Ihr Ehegatte oder Lebenspartner nicht dauernd getrennt, können Sie und Ihr Ehegatte oder Lebenspartner zwischen folgenden Steuerklassenkombinationen wählen:
•    IV/IV, 
•    III/V oder
•    Steuerklasse IV mit Faktor. Die Steuerklasse IV mit Faktor wird auch als Faktorverfahren bezeichnet.

Stellen Sie mit Ihrem Ehegatten oder Lebenspartner einen gemeinsamen Antrag bei Ihrem zuständigen Finanzamt, können die Steuerklassen von IV/IV auf III/V oder IV/IV mit Faktor geändert werden. Ebenso kann die Zuordnung der Steuerklassen III und V auf gemeinsamen Antrag getauscht werden (s. weiterführende Informationen).

Für den Wechsel von Steuerklasse III/V auf IV/IV ist es ausreichend, wenn Sie oder Ihr Ehegatte bzw. Lebenspartner die Steuerklassenänderung bei Ihrem zuständigen Finanzamt beantragen (s. weiterführende Informationen).

Ein Wechsel der Steuerklasse wird mit dem 1. des auf die Antragstellung folgenden Monats wirksam.

Sie und Ihr Ehegatte oder Lebenspartner können zum Beispiel in folgenden Fällen eine Steuerklassenänderung beantragen:
•    Sie oder Ihr Ehegatte bzw. Lebenspartner beziehen keinen Arbeitslohn mehr,
•    Sie oder Ihr Ehegatte oder Lebenspartner nehmen nach Arbeitslosigkeit wieder ein Arbeitsverhältnis auf.

Ab dem Jahr 2020 ist die Änderung der Steuerklasse nicht mehr auf einmal im Jahr beschränkt.

In folgenden Fällen sind Sie verpflichtet, Ihr zuständiges Finanzamt darüber informieren, dass eine andere Steuerklasse zu berücksichtigen ist:
•    Sie und Ihr Ehegatte oder Lebenspartner haben sich auf Dauer getrennt, 
•    Ihr Ehegatte oder Lebenspartner ist verstorben.


Hinweis:
Seit Inkrafttreten des Gesetzes zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts am 1.10.2017 können in Deutschland keine neuen Lebenspartnerschaften mehr begründet werden. 

Gleichgeschlechtliche Paare können seit diesem Zeitpunkt die Ehe miteinander eingehen und sind damit verschiedengeschlechtlichen Paaren gleichgestellt. Bestehende Lebenspartnerschaften können in eine Ehe umgewandelt werden. 

Eine Verpflichtung hierzu besteht jedoch nicht. Bereits bestehende Lebenspartnerschaften können in der bisherigen Form fortgesetzt werden.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei dem für Sie zuständigen Finanzamt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Grundsätzlich keine.
Der Antrag auf Steuerklassenwechsel ist jedoch bis Anfang November eines Jahres zu stellen, wenn die geänderte Steuerklasse noch für den Lohnabrechnungszeitraum Dezember des gleichen Jahres berücksichtigt werden soll.

Rechtsgrundlage

§ 38b Absatz 3Einkommensteuergesetz (EStG)
§ 39 Absatz 6 Einkommensteuergesetz (EStG);

Die Rechtsgrundlagen finden Sie im Internet auf der Seite des Bundesjustizministeriums 
https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__38b.html
https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__39.html
 

Fachlich freigegeben durch

Landesamt für Steuern Niedersachsen

Voraussetzungen

Es muss eine intakte Ehe oder Lebenspartnerschaft bestehen, damit zwischen mehreren Steuerklassenkombinationen gewählt werden kann.

Verfahrensablauf

Zur Berücksichtigung einer anderen Steuerklassenkombination stellen Sie und Ihr Ehegatte oder Lebenspartner mit dem amtlich vorgeschriebenen Formular einen Antrag bei Ihrem zuständigen Finanzamt (s. weiterführende Informationen).

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer richtet sich nach der Auslastung des zuständigen Finanzamtes.

Anträge / Formulare

Der Antrag auf Steuerklassenwechsel ist schriftlich auf dem amtlich vorgeschriebenen Vordruck beim zuständigen Finanzamt einzureichen (s. weiterführende Informationen).

Rechtsbehelf